Prof. Dr. Martin Bücker (FSU Jena) · Computational and Data Science: Ein neuer Studiengang für eine neue Disziplin

BueckerMartin

Seit dem Wintersemester 2014/15 bietet die Friedrich-Schiller-Universität Jena den
Masterstudiengang Computational and Data Science an. Ziel dieses
interdisziplinären Studienganges ist es, die Komplementärkompetenzen aus Informatik, Mathematik und Statistik mit denen aus Geistes-, Ingenieur-, Natur- oder Sozialwissenschaften zu verbinden, um konkrete Problemstellungen aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft mit vereinten Kräften zu lösen. Computational and Data Science ist eine neue, aufregende und schnell wachsende Wissenschaftsdisziplin, die Fortschritte in fast allen Fachgebieten ermöglicht, insbesondere an jenen Stellen, bei denen traditionelle Methoden des Erkenntnisgewinns an Ihre Grenzen stoßen. Der Vortrag skizziert das Konzept des Studienganges und beschreibt erste Erfahrungen mit dessen Umsetzung.

Kurzbiographie

Martin Bücker ist Inhaber des Lehrstuhls für Advanced Computing an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er erlangte Diplomabschlüsse in Elektrotechnik und Informatik von der RWTH Aachen und arbeitete zunächst am Forschungszentrum Jülich, bevor er zu Promotion und Habilitation an seine Alma Mater RWTH zurückkehrte. Nach seinem Wechsel an die Universität Jena im Jahre 2012 war er maßgeblich an der Einrichtung des Masterstudienganges Computational and Data Science beteiligt, den die Fakultät für Mathematik und Informatik seit 2014 anbietet.

 

zurück zur Startseite