Dr. Markus Döhring (BASF) · Rebellion der Maschinen - maschinelles Lernen als Allheilmittel im Unternehmen?

Die Spitze des Data-Science Hypes scheint erreicht: komplette bisher durch den Menschen besetzte Arbeitsfelder könnten durch intelligente Algorithmen und große Datenmengen als Erfahrungsschatz ersetzt werden. Obwohl dies nicht immer gleich in dieser drastischen Form der Fall sein muss, können in vielen Unternehmen bereits heute etablierte manuelle Tätigkeiten (Planung, Priorisierung, Schlussfolgerung) automatisiert oder zumindest stark durch Algorithmen beeinflusst werden. Relevante Einsatzszenarien sind dabei z.B. Bedarfsvorhersage für Lager und Einkauf,  Geschäftsprozess-Performancevorhersage oder Prouktempfehlungen im Vertrieb. Im Vortrag werden neben einer knappen Einführung in den Themenbereich "maschinelles Lernen" insbesondere Erfahrungen und Chancen, aber auch Fallstricke im Unternehmensbereich diskutiert. Auch soziale und ethische Fragestellungen werden dabei aufgegriffen.

Kurzbiographie

Markus Döhring studierte Wirtschaftsinformatik an der Berufsakademie Mannheim und erhielt 2009 den Master of Science in Informatik an der Hochschule Darmstadt. Bis 2013 promovierte er am Lehrstuhl für Datenbanken und Informationssysteme der Universität Jena.
Parallel war Markus Döhring 11 Jahre in verschiedenen industriellen Forschungs- und Entwicklungsbereichen der SAP tätig, zuletzt bis 2015 in Data-Mining nahen Themenbereichen wie Social Network Analysis oder Predictive Maintenance. Aktuell ist er als Senior Data Scientist in einem Analytics-Kompetenzzentrum der BASF tätig, dessen Fokus die algorithmengestützte Mustersuche in großen Datenmengen ist. Dort betreut und gestaltet er Projekte u.a. rund um die Themen Product Recommender, Business-Process Mining und Web Mining. 

 

zurück zur Startseite