Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail

Startseite FSU

Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät

Frau apl. Prof. Dr. Dorothee Haroske mail2
Tel: 03641 9-46123
Fax: 03641 9-46102

Gleichstellungsbüro der FSU Jena

Frau apl. Prof. Dr. Dorothee Haroske mail2
Tel.: 03641 9-30981

Stellvertreterin: Frau PD Dr. Silvia Demmig

Aufgaben der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät

Die Gleichstellungsbeauftrage der Fakultät für Mathematik und Informatik ist "Informations- und Anlaufstelle" bei Gleichstellungsfragen.

Alle Mitarbeiterinnen der Fakultät für Mathematik und Informatik wählen ihre Gleichstellungsbeauftragte. Sie vertritt die Interessen der
Studentinnen, Mitarbieterinnen und Familienväter unserer Fakultät. Bei Fragen und Problemen, z.B. zur Vereinbarkeit von Studium und Kind, kann sich jeder an sie oder ihre Vertreterin wenden.

Der Frauenförderplan der Fakultät und die Richtlinien zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann der FSU Jena sind Grundlagen Ihrer Arbeit. Alle Gleichstellungsbeauftragten der FSU Jena arbeiten zusammen.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:

1. Beratende Tätigkeit in Gremien der Fakultät

Die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät wirkt in allen Gremien, in denen Gleichstellungsfragen relevant werden können, mit beratender Stimme mit. Dazu gehören insbesondere Berufungskommissionen. Hier besteht die Aufgabe darin, die Umsetzung des Grundsatzes zu unterstützen, dass bei gleichwertiger Qualifikation von Bewerberinnen im Vergleich zu Bewerbern der Erhöhung des Frauenanteils bei den Einstellungsentscheidungen ein besonderes Gewicht beizumessen ist. Dieser Grundsatz gilt solange, wie Frauen in der jeweiligen Beschäftigungskategorie unterrepräsentiert sind.

2. Beratung und Gesprächsangebote für Frauen

Wir sind offen auch für alle Frauen, die Gesprächsbedarf zu Gleichstellungsfragen haben. Insbesondere sind wir gerne bereit, Informationen zu Promotion, Habilitation und unseren Erfahrungen als "Frauen in der Wissenschaft" zu geben. Studentinnen, die sich eventuell für eine wissenschaftliche Tätigkeit als Mitarbeiterin entscheiden möchten, aber bei dieser Entscheidung noch Beratungsbedarf haben, sind uns mit ihren Fragen ebenso willkommen wie Mitarbeiterinnen, die mit ihrer Promotion beschäftigt sind und über eine Habilitation und Professorenlaufbahn nachdenken. Ebenso können sich technische und sonstige Mitarbeiterinnen bei Problemen am Arbeitsplatz (z.B. Umsetzung, veränderte Arbeitszeit, Mobbing, sexuelle Belästigung u.a.) vertrauensvoll an uns wenden.



über uns

Gleichstellungsbeauftragte

Fakten

Links