Dr. Kinga Szücs

 

szueczKontakt

Ernst-Abbe-Platz 2

Raum 3337

Tel.: (+49) 3641 9 46 494

Fax: (+49) 3641 9 46 202

Email:

 

Lebenslauf

1978 geboren in Dunaújváros (Ungarn)
1984-1996   Schulbesuch in Solt und Kalocsa (Ungarn)
1996 Abitur
1996-2002 Studium der Mathematik, Germanistik, DaF und Teilnahme an der deutschsprachigen Fachlehrerausbildung für Mathematik an der Eötvös-Loránd-Universität Budapest 
1999/ 2000 Auslandsstudium an der Justus-Liebig-Universität Giessen
2001 Magister für Mathematik mit Lehramtsprüfung in ungarischer und deutscher Sprache (Diplomarbeit: Struktur der klassischen Gruppen)
2001-2008 wissenschaftliche Assistentin an der Wirtschaftshochschule Budapest (Mathematik/Wirtschaftsmathematik)
2003 Magister für deutsche Philologie mit Lehramtsprüfung (Diplomarbeit: Die Wortbildungssemantik der 'Weichei'-Synonyme)
2003-2006 Promotionsstudium an der Universität Debrecen
2005 Forschungssemester an der Paris-Lodron-Universität Salzburg
2008-2013 wissenschaftliche Assistentin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Didaktik der Mathematik)
Ab April 2013 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Fakultät für Mathematik und Informatik der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Abteilung Didaktik)

Forschung

  • Bilingualer Mathematikunterricht
  • Problemlösen im Mathematikunterricht
  • Modellierung im Mathematikunterricht

Publikationen (Auswahl)

  • Theoretische Überlegungen zur Rolle und Funktion der Sprache im fremdsprachigen Mathematikunterricht - Ein Plädoyer für die Förderung der fremdsprachigen Fachsprachenkompetenz. In: Parisot, K.J. - Vásárhelyi, É. (2005): Positionen - Mathematikdidaktik in Entwicklung. Salzburg: Abacus Verlag, 203- 210.

  • Untersuchung der Reichweite der allgemeinen fremdsprachlichen Lesekompetenz in mathematischer Lernumgebung - Eine Fallstudie an der Budapester Wirtschaftshochschule. In: Beiträge zum Mathematikunterricht, Osnabrück, 2006, 517-520.

  • Verkettete Funktionen und die Kettenregel. In: Beiträge zum Mathematikunterricht, Berlin, 2007, 941-944.

  • Vergleichende Analyse der kognitiven Leistung von mutter- bzw. fremdsprachig unterrichteten Kursgruppen im Bereich der Analysis. In: Beiträge zum Mathematikunterricht, Budapest, 2008, 753-756.

  • Problemlösen in der wirtschaftsmathematischen Ausbildung. In: Beträge zum Mathematikunterricht, Oldenburg, 2009, 891-894.

  • Die Multinationale Schülerakademie in Metten: Ein Beispiel für außerschulische Begabtenförderung im internationalen Kontext. Als Teil der Schnittstellenvorträge Törner, G.: Förderung von Begabten und Hochinteressierten. In: Beiträge zu Mathematikunterricht, München, 2010, S. 116-120.
  • Problem Solving in Business Mathematics. In: Ambrus, A. /Vásárhelyi, É. (2010): Problem Solving in Mathematics Education. Proceedings of the 11th ProMath-Conference, Budapest. Eötvös Loránd University Faculty of Science Institute of Mathematics Mathematics Teaching and Education Center, S. 114-120.

  • Problemlösen in der wirtschaftsmathematischen Ausbildung. In: Der Mathematikunterricht, Jg. 56, H. 2/2010, S. 26-39.

  • Analysis and comparison of cognitive performance in mathematical knowledge acquisition in foreign language and native-language college education. "Bilingualer Sachfachunterricht statt Fremdsprachenunterricht?" Auswirkungen und Perspektiven bildungspolitischer Planungen, Tagung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main, 2010 (Tagungsvortrag an der Goethe-Universität Frankfurt/Main)

  • Anriss einer kontrastiven Analyse der ungarischen und deutschen mathematischen Fachsprache. In: Fritzlar, T., Haapasalo,L., Heinrich, F. & Rehlich, H. (Hrsg.)(2011): Konstruktionsprozesse und Mathematikunterricht. Festschrift für Professor Bernd Zimmermann. Hildesheim&Berlin: Franzbecker, S. 321-337.

  • Szücs, K. (Ed.). (2011): Problem Solving in Mathematics Education. Proceedings of the .12th ProMath Conference September 10-12, 2010 in Jena. Münster: WTM Verlag.

  • Szücs, K. (2011): Internationales Einheitssystem vs. angloamerikanisches Maßsystem - Entwurf einer bilingualen Unterrichtseinheit. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2011, Münster: WTM Verlag, S. 843-846.

  • Szücs, K. (2012): "Mosaiken aus der Römerzeit" und "Die Unendlichkeit". Zwei Unterrichtseinheiten für den Einstieg in den deutschsprachigen Mathematikunterricht. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2012, Münster: WTM Verlag, S. 857-860.

  • Behr, U./Fothe, M./Meißner, G./Müller, M./Strödter, C./Szücs, K. (2013): Abiturprüfungen in den Fächern Mathematik und Informatik - betrachtet aus der Perspektive der Fachdidaktiken. In: Jantowski, A. (Hrsg.): Thillm.2013 - Gemeinsam leben. Miteinander lernen. Impulse 58. Bad Berka: Thüringer Institut für Leherfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.

  • Szűcs, K./Müller, M. (2013): Schwierigkeiten beim Einsatz digitaler Werkzeuge als Reaktion auf bilinguale Unterschiede. In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2013, Münster WTM Verlag, S. 994-997.

  • Ambrus, G./ Szűcs, K. (2015): Eine elegante Königin – Kleider zählen, Modellieren lernen. Die (Märchen-)Welt der Schülerinnen und Schüler als Fundgrube für die Entwicklung des divergenten Denkens. In: Der Grundschulunterricht 2015/2, S. 14-18.

  • Ambrus, G./ Szűcs, K. (2016): Fehleranalyse beim Lösen von offenen Aufgaben. Ergebnisse einer empirischen Studie in der Grundschule. In: Teaching Mathematics and Computer Science 2016/1, S. 83-113.

  • Szűcs, Kinga (2016): Use of Podcasts in Mathematics Education Having Regard to Heterogeneity. 13th International Congress on Mathematical Education, Hamburg, 24-31 July 2016. Posterbeitrag.

  • Szűcs, Kinga (2016): Umgang mit Heterogenität unter Verwendung von (digitalen) Medien im Mathematikunterricht. In: Gesellschaft für Didaktik der Mathematik Institut für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. Münster: WTM-Verlag, Band 2: 967-970.

  • Szűcs, Kinga (2017): Inklusiver Mathematikunterricht mit sehenden und sehbehinderten Lernenden –exemplarische Ergebnisse aus dem QL-Projekt. 51. Jahrestagung der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik, Potsdam, 27. Februar-03. März 2017. Posterbeitrag.

  • Szűcs, Kinga (2017): Inklusiver Mathematikunterricht mit sehenden und sehbehinderten Lernenden –exemplarische Ergebnisse aus dem QL-Projekt. In: Institut für Mathematik der Universität Potsdam (Hrsg.): Beiträge zum Mathematikunterricht 2017. Münster: WTM-Verlag.