Kooperationen

Das Institut für Informatik arbeitet eng mit Firmen im In- und Ausland zusammen. Kooperationspartner in der Industrie sind bekannte Firmen wie zum Beispiel IBM, SAP, Intershop, T-Systems, Cross Match Technologies und Siemens, aber auch regionale oder kleinere Unternehmen wie MaZet, Vision & Control, DlgSILENT GmbH oder Ibykus.

Das Institut für Informatik arbeitet zudem mit den folgenden Universitäten intensiv zusammen: RTHW Aachen, HU, TU & FU Berlin, TU Braunschweig, Universität Erlangen, Hannover, Karlsruhe, Lübeck, Rostock, Saarbrücken und Tübingen. Zudem besteht eine enge Zusammenarbeit mit anderen Informatikern in Thüringen im eCampus und mit den außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Jena.

In Europa bestehen strategische Partnerschaften mit Bergen (Norwegen), Napier University Edingburgh, Leeds und Surrey (alle Großbritanien) Metz (Frankreich) Karls Universität (Tschechien) und Utrecht (Niederlande).

Zudem existieren Kooperationen mit Universitäten in Asien und Nordamerika: UC Irvine, Rochester and Rochester Institute of Technology, University of Tennesse, Stanford und Stanford Research Institute, UC San Diego (alle USA), Owwawa (Canada), Newcastle (Australien), Kyoto, Tokyo Tech (Japan), Institute of Math Sciences Chennai (Indien) und Lufttechnische Hochschule Ufa (Russland).