Zweite Änderung der Studienordnung BSc Wirtschaftsmathematik

Im Verkündungsblatt der FSU Jena Nr. 3/2018 vom 05.06.2018 wurde die Zweite Änderung der Studienordnung BSc Wirtschaftsmathematik veröffentlicht.

Was ist neu?

Die Änderungen sollen diesen Studiengang attraktiver machen. Den Studierenden werden mehr Wahlmöglichkeiten eingeräumt, um bestimmten Interessen und fachlichen Ausrichtungen verstärkt nachgehen zu können.

Wesentliches neues Element ist die Einführung von zwei Studienprofilen: „Business Optimization“ und „Stochastics and Financial Engineering“. Diese lassen im Unterschied zum ebenfalls angebotenen Regelprofil eine etwas stärkere Spezialisierung in eine der beiden Richtungen zu. Die Studienprofile sollen auch dazu beitragen, sich frühzeitig mit verschiedenen beruflichen Perspektiven eines Wirtschaftsmathematik-Studiums auseinanderzusetzen.

Wesentliche Änderungen im Überblick

1.  Einführung von drei Studienprofilen

  • Regelprofil
  • Business Optimization
  • Stochastics and Financial Engineering

2.  Umbau des Bereiches Stochastik

  • Aufteilung der (Wahl-)Pflichtmodule Stochastik I und Stochastik II (je 9 LP) in zwei Pflichtmodule Einführung in Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematische Statistik und Maßtheorie (je 6 LP) und ein (Wahl-)Pflichtmodul Stochastik (6 LP)
  • Der Stochastik-Zyklus beginnt im 2. Semester (zur Zeit: im 3. Semester)
  • Finanzmathematik I wird als Verfahren der Finanz- und Versicherungsmathematik angeboten

3.  Mehr Flexibilität

  • der Mathematik-Informatik-Pflichtteil wird von 105 auf 87 LP reduziert
  • für ein externes Praktikum sind nicht wie bisher 6 LP sondern wahlweise zwischen 3 LP und 9 LP zu erbringen

4.  Die §§ 6 und 7 wurden neu gefasst.

5.  Neuer Regelstudienplan

6.  neue Modulbeschreibungen

Gültigkeit

Für alle Studierende mit Studienbeginn ab WS 2018/19. 

Für Studierende höherer Semester gilt:

Studierende, die vor Inkrafttreten der Änderungen der Studienordnung (zum 1. Oktober 2018) ihr Studium begonnen haben, können innerhalb eines Jahres im Prüfungsamt erklären (formlos), dass sie ihr Studium nach der neuen Studienordnung fortsetzen wollen