Qualitätssicherung in den Studiengängen

Sicherstellung der Qualität in Studium und Lehre an der Fakultät für Mathematik und Informatik

 1.  Gremien, in denen Fragen zur Qualitätssicherung erörtert werden

  • Studienkommission - sie übernimmt nach § 25a der Grundordnung der FSU die Organisation und Betreuung von Studium und Lehre an der Fakultät, u.a. Analyse der Studiensituationen, Änderungen/Neueinrichtung von Studiengängen, Evaluierung der Studierendenzahlen, Auswertung von studiengangbezogenen Befragungen. 
  • Fakultätsrat (u.a. Beschluss von Änderungen zu Studien-/Prüfungsordnungen)
  • Institutsräte Mathematik und Informatik (u.a. Auswertung und Diskussionen in Vor- und Nachbereitung der Themen der Studienkommission)
  • Studiengangverantwortliche und Studienfachberater (u.a. individuelle Studienberatung)
  • Fachschaften der Fakultät (Mitwirkung in der Studienkommission und im Fakultätsrat, eigene Angebote an Studierende, selbstständige Durchführung der Lehrevaluation an der Fakultät)
  • Fakultätsbeirat (wechselnde Schwerpunkte im Rahmen der Beiratsbegehungen an der Fakultät)

2.  Evaluationsmaßnahmen und weitere Angebote zur Qualitätssicherung

  • semesterweise Evaluierung der Lehrveranstaltungen durch die Fachschaften (detaillierte Auswertung einzelner Lehrveranstaltungen, systematische kriteriengeleitee Studiengangevaluation)
  • Organisation von Lehrstuhlabenden mit Hochschullehrern, Angeboten zur Klausurvorbereitung Mathematik für die Erstsemester, Computercafé Mathematik und Computercafé Computer Science durch die Fachschaften
  • Teilnahme an und Auswertung der von ULe durchgeführten Zwischen- und Abschlussbefragungen
  • Diskussionen und Auswertung der Studierenden - und Absolventenzahlen in den verschiedenen Gremien

3.  Gespräche / Feedbackverfahren zur Qualitätssicherung

  • jährliche Gesprächsrunde Dekan - Studierende/Fachschaften
  • semesterweise Gesprächsrunden Studiendekan - Studierende/Fachschaften
  • semesterweise Gesprächsrunden Studiengangverantwortlicher Lehramt - Studierende/Fachschaften
  • Lehrevaluation (s. Pkt. 2)

4.  Kontrolle/Auswertungen  

  • Verlauf der Studierenden-/Absolventenzahlen, Diskussion in den Gremien (s. Pkt.2)
  • Diskussion und Reflexion der Maßnahmen zur Lehre in den Institutsräten
  • Mitarbeit des Studien-/Prüfungsamtes bei der Reflexion von Studiensituationen 

5.  Angebote zur Studienwerbung

  • gezielte Veranstaltungen für Studieninteressierte (Schülertag Mathematik und Informatik, Hochschulinformationstag, Sommercamp Informatik, Angebote für Schulen (Vorträge, Schülerforschungszentrum), ...)