Eine Decke im Hauptgebäude der ETH Zürich zeigt eine semireguläre Parkettierung

Mosaike und Parkettierungen in der Natur und Kunst

Poster-Ausstellung zum Seminar „Mathematik der Parkettierungen”
Eine Decke im Hauptgebäude der ETH Zürich zeigt eine semireguläre Parkettierung
Foto: Julia Hörrmann
Diese Veranstaltung ist beendet.
Veranstaltung beendet
Beginn
Ende
Veranstaltungsarten
Veranstaltung der Fakultät
Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler
Veranstaltung für Studierende
Ort
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja
Information

Die Poster-Ausstellung ist am Sonntag und Monntag (10./11. Juli) jeweils 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unsere Studierenden haben in einem Proseminar bei Vertretungsprofessorin Frau Dr. Hörrmann die Mathematik der Parkettierungen untersucht.

Diese spielen eine wichtige Rolle in der Kunst und Architektur, etwa bei römischen Fließen, in der asiatischen Kunst oder bei orientalischen Fenstern. Zudem sind sie in der Natur zu finden – so entspricht zum Beispiel das Fellmuster einer Giraffe dem Voronoi-Mosaik auf einer Mannigfaltigkeit.

Im Rahmen des Seminars haben die Studierenden auch Poster angefertigt, auf denen sie eigene Beispiele von Parkettierungen und Mosaiken in Kunst und Natur präsentieren und diese mathematisch analysieren.

Kommen Sie gern zur Poster-Ausstellung: Lernen Sie die Brücken zwischen Mathematik, Kunst und Natur kennen und lassen Sie sich die Poster aus erster Hand von den Ersterller*innen erklären.

Ankündigung [pdf, 193 kb]

Kontakt

Professur Differentialgeometrie
Julia Hörrmann, Dr.
Vertretungsprofessur
Raum 3530
Ernst-Abbe-Platz 2
07743 Jena