Verbundpartner des THInKI-Projektes

Verbundprojekt THInKI 

Thüringer Hochschulinitiative für Künstliche Intelligenz (KI) im Studium
Verbundpartner des THInKI-Projektes
Foto: Oliver Mothes

In den letzten Jahren tauchte der Begriff Künstliche Intelligenz (KI) in immer mehr Bereichen unseres alltäglichen Lebens auf. Verschiedenste Alltagsgegenstände und -geräte sind smart geworden und sollen einem das Leben erleichtern. Allerdings werden neben der Entwicklung von intelligenten Algorithmen für Konsumgüter solche KI-Methoden auch in forschungsnahen Bereichen wie der Medizin, Psychologie, Natur- und Geisteswissenschaften zunehmend entwickelt und erforscht. Basierend auf der aktuellen Digitalstrategie des Bundes und der Annahme, dass KI als Schlüsseltechnologie in Zukunft weiter in vielen Forschungsbereichen Anwendung finden wird, soll auch Studierenden und Graduierten in diesem Bereich das Erlangen von notwendigen Kompetenzen ermöglicht werden. 

Im Verbundprojekt THInKI sollen bestehende sowie neue Lehrinhalte über die 4-jährige Laufzeit des Projektes modernisiert sowie ein gemeinsames Zertifikatsprogramm für Studierende und Graduierte beider Hochschulen implementiert werden, welches ​die Möglichkeit geben soll, notwendige Kompetenzen auf den Teilgebieten der Künstlichen Intelligenz zu erlangen. Die Materialien sollen primär in digitaler, interaktiver Form konzipiert und zur Verfügung gestellt werden, sodass diese schließlich für beide Hochschulen verwendbar sind und Veranstaltungen hochschulübergreifend stattfinden können. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind folgende Lehrstühle und Institutionen am Projekt beteiligt:

  • Medizinische Informatik
  • Radiologie
  • Digital Humanities
  • Advanced Computing, Skalierbare daten- und rechenintensive Analysen, Wissenschaftliches Rechnen
  • Naturwissenschaften
  • Psychologische Methodenlehre
  • Didaktik der Mathematik
  • Historische Pädagogik und Globale Bildung
  • zedif – Kompetenzzentrum Digitale Forschung

Durch das zwei-stufige, modularisierte und hochschulübergreifende Zertifikatsprogramm können Studierende und Graduierte beider Universitäten studien- und berufsbegleitend verschiedene KI-Kompetenzen auf unterschiedlichen Levels erlangen. An der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist THInKI außerdem eng mit dem hochschulinternen Zertifikatsprogramm Data Literacy Jena, DaLiJe, verbunden, welches grundlegende Kompetenzen zur Akquirierung, Verwaltung sowie Verarbeitung digitaler Daten vermittelt und viele grundlegende Inhalte für die erste Stufe des THInKI-Zertifkats beinhaltet, welche überwiegend an nicht-naturwissenschaftliche Fachrichtungen gerichtet sind.

Grafik: Bettina Färber

Gefördert durch: